Fläschchen-Know-how

Kostenerstattung – Homöopathie auf Rezept

2004 wurden alle nicht verschreibungspflichtigen Medikamente, darunter auch homöopathische Arzneimittel, aus der Erstattung durch die gesetzlichen Krankenkassen genommen. Seit 2010 haben gesetzliche Krankenkassen wieder die Möglichkeit, ihren Versicherten homöopathische Arzneimittel als „Satzungsleistungen“ anzubieten. Jede Kasse kann abhängig von Budget und Bedarf entscheiden, ob sie das umsetzt, und darüber hinaus, ob sie neben der Erstattung der Arzneimittel auch die homöopathische Therapie durch Ärzte bezahlt.

Zu den Krankenkassen, die homöopathische Arzneimittel und Therapie bezahlen, gehört neben den AOKs und einigen IKKs unter anderem z. B. die BKK ProVita. Sie bietet seit 2016 einen besonders hohen Erstattungsbetrag von bis zu 500 Euro für die Arzneimittel an.

Diese gesetzlichen Krankenkassen erstatten homöopathische Arzneimittel als Satzungsleistung:

Diese Themen könnten Sie auch interessieren!

Ausgewiesene Fachkräfte in Ihrer Nähe. Ob Arzt oder Heilpraktiker – die Suche nach dem bevorzugten Experten für die Beratung und Behandlung ist nicht immer leicht. Darum ist es uns ein besonderes Anliegen, Sie bei der Suche zu unterstützen. 

Experten finden

Immer gut beraten. Nichts liegt näher als eine gute Homöopathie-Apotheke. Finden Sie unsere Einzelmittel, Rat und Tat zu Anwendung und Einsatzgebieten ganz in Ihrer Nähe.

Apotheke finden

Finden Sie den richtigen Ratgeber für sich. Ob Einsteiger, Familie, Kinder und andere spezielle Themenkreise – unsere Buchempfehlungen haben wir nach verschiedenen Lebenssituationen und Interessensgebieten für Sie zusammengestellt. Stöbern Sie darin! Sicher finden Sie auch das Thema, das Ihnen am Herzen liegt.

Zu den Buchempfehlungen

Sichern Sie sich wertvolle Informationen rund um die homöopathischen Arzneimittel der DHU, ihre Anwendungsmöglichkeiten, praktische Tipps für viele Lebenssituationen oder welche Veranstaltungen einen Besuch lohnen.

Zur Newsletteranmeldung