Fläschchen-Know-how

Suchen und Finden leicht gemacht – in Ihrem DHU Lexikon

Hier finden Sie Ihre homöopathischen Einzelmittel mit aktuellen Informationen wie Verfügbarkeit, Arzneiformen, Potenzen, Packungsgrößen und Preis. Ausgehend vom Wirkstoff können Sie Ihre Suche bei Bedarf weiter z. B. nach Tabletten oder Globuli sowie Potenz spezifizieren. Legen Sie einfach los und finden Sie Ihr Ergebnis schnell und einfach.

Ausgewählter Wirkstoff "Hekla lava e lava"

Die tiefste lieferbare Potenz:

  • Dilutionen* – D6/C6
  • Globuli* – D10/C12
  • Tabletten* – D3/C1

Hinweis: Das Arzneimittel ist auch als LM Potenz lieferbar.

Ausgewählter Stoff: Hekla lava e lava

Deutsche Bezeichnung:

Lateinische Bezeichnung: Hekla lava e lava

Heilkraft aus dem Vulkan
Das homöopathische Arzneimittel Hekla lava hat sich seit fast 150 Jahren bewährt: Es wurde bereits 1869 in die homöopathische Medizin eingeführt.

Was ist Hekla lava e lava?
Mount Hekla ist über 6.000 Jahre alt und einer der aktivsten Vulkane Islands: Seit der ersten urkundlich belegten Eruption im Jahr 1104 sind fast 30 Ausbrüche beschrieben worden. Der Vulkan stieß dabei insgesamt rund acht Kubikkilometer Lava und etwa fünf Kubikkilometer Asche aus. Die Lava für unsere homöopathischen Mittel enthalten mindestens 50 Prozent Siliziumdioxid (SiO2) und mindestens 20 Prozent Eisen(III)-oxid (Fe2O3).

Wie wird Hekla lava e lava eingenommen?
Die Potenz D6 ist zur Selbstbehandlung am besten geeignet. Für die Dosierung gelten folgende Empfehlungen:
Einnahme bei akuten Beschwerden: Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren nehmen stündlich 1 Tablette bis zum Eintritt einer Besserung, jedoch höchstens 6 Tabletten täglich.

Einnahme bei chronischen Beschwerden: Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren nehmen 1 bis 3 Mal täglich je 1 Tablette. 

Bei Besserung der Beschwerden sollte das Arzneimittel abgesetzt werden, die Einnahme über einen längeren Zeitraum sollte nicht ohne ärztlichen Rat erfolgen. 

Unser Hekla lava e lava ist in der Apotheke in unterschiedlichen Darreichungsformen erhältlich..

Welche Darreichungsformen gibt es?
Das Arzneimittel Hekla lava e lava steht in verschiedenen Darreichungsformen zur Verfügung: Dilutionen (alkoholhaltige Tropfen), Globuli (Streukügelchen auf Zuckerbasis) und Tabletten (auf Milchzuckerbasis).

Historischer Hintergrund von Hekla lava e lava
Das Grundprinzip der Homöopathie lautet „Ähnliches heilt Ähnliches“. Diese Regel lässt sich an folgendem Beispiel veranschaulichen: Ein Mittel, das beim gesunden Menschen Fieber hervorruft, soll beim Kranken das Fieber senken, wenn er es in homöopathischer Potenz einnimmt. Nach diesem Prinzip entwickelte der Londoner Arzt Dr. James John Garth Wilkinson das homöopathische Mittel Hekla lava e lava. Im Jahre 1869 berichtete er seinem Kollegen Dr. William Holcombe in New Orleans über Knochenwucherungen bei Weidetieren in Island. Die krankhafte Knochenbildung war nach einem Ausbruch des Vulkans Hekla aufgetreten.

Heilerfolge mit Hekla lava e lava
Seine Beobachtung nahm Wilkinson als Ausgangspunkt für den Versuch, einige Patienten gemäß der Ähnlichkeitsregel zu behandeln. Mit großem Erfolg, wie er Holcombe übermittelte: Die Einnahme der homöopathisch potenzierten Lava erwies sich als wirksam. Holcombe folgte daraufhin dem Vorbild seines Londoner Kollegen und setzte Hekla lava e lava auch bei seinen Patienten ein – ebenfalls erfolgreich, wie er 1870 auf der 23. Sitzung des „American Institute of Homeopathy“ in Chicago berichtete.

Hekla lava e lava wird ausschließlich als homöopathisches Mittel eingesetzt. Eine medizinische Anwendung außerhalb der Homöopathie ist nicht bekannt.

Diese Themen könnten Sie auch interessieren!

Alles Wissenswerte rund um die Streukügelchen. Machen Sie sich hier mit den guten Gründen für ihre große Beliebtheit vertraut! Mit ihrer guten Verträglichkeit und Sanftheit, in der ihre ganze Kraft steckt. Mit ihrer Herstellung und Imprägnierung sowie ihrer Dosierung und Potenzierung. Und holen Sie sich speziell dazu das grundlegende Wissen, welche Regeln Sie bei der Selbstmedikation beachten sollten.

Was sind Globuli?

Wenn Fläschchen Fragezeichen aufwerfen. Dann sind Sie hier richtig, um sie guten Gewissens weiter in Ihrer Hausapotheke zu behalten. Über unser Kontaktformular erhalten Sie zu den Heilmitteln Informationen und Empfehlungen, die Ihnen verloren gegangen sind.

Zum Fläschchen-Know-how

Praktisch und gut. Unsere bewährten Sets sind ideal, wenn Sie für verschiedene Beschwerden das passende Arzneimittel zur Hand haben möchten. Mit den Sets und Taschenapotheken der DHU treffen Sie stets die richtige Wahl. Entdecken Sie hier weitere nützliche „Kraftpakete“ dieser Art für zu Hause und unterwegs.

Zu den Sets