Fläschchen-Know-how

Wenn’s im Bauch rumort und krampft.

Der sanfte Weg zu einem guten Bauchgefühl  

Gehören Sie zu den Menschen, denen manches immer wieder gehörig auf den Magen schlägt? Dabei sind die Auslöser oft immer wiederkehrende Situationen. Die Diagnose „Reizdarm“ tritt in diesem Zusammenhang immer wieder auf und damit beginnt für Sie – wie für viele – eine kleine Odyssee auf der Suche nach Heilung.

Wiederkehrende, häufiger auftretende Beschwerden im Verdauungstrakt werden Sie mit kurzfristig wirksamen Mitteln nicht auf Dauer lösen können. Hier ist grundlegendere Hilfe gefragt, die an der Schwachstelle Ihres Körpers ansetzt – in diesem Fall dem Magen-Darm-Trakt. Genau dafür gibt es die homöopathische Magen-Darm-Kur der DHU, eine sinnvolle Kombination zweier bewährter Arzneimittel als Globuli. Wenn Sie einen sanften und schonenden Weg zur nachhaltigen Besserung Ihrer Beschwerden beschreiten wollen, ist diese Kur eine gute Alternative.

Sanfte Hilfe bei Magen-Darm-Beschwerden

Der Magen-Darm-Trakt mit seinen verschiedenen Abschnitten, sowie die anderen Organe Leber, Gallenblase, Bauchspeicheldrüse und Milz, sind unter vielen Aspekten für die menschliche Gesundheit entscheidend.

Hier wird die Nahrung in ihre molekularen Bestandteile zerlegt und verteilt. Fette, Kohlenhydrate, Eiweiß -  Vitamine, Mineralstoffe, Ballaststoffe und Wasser liefern Energie und Bausteine für einen funktionierenden Stoffwechsel. Was unverdaulich ist, wird ausgeschieden.

Sanfte Hilfe bei Magen-Darm-Problemen

Ihr Magen-Darm-Trakt leistet jedoch noch viel mehr als die Bereitstellung aus der Nahrung gewonnener Stoffe. Er ist Sitz eines bedeutenden Teils des Immunsystems – tatsächlich ist das Darm-assoziierte Immunsystem das größte Immunorgan im Körper.

Es schützt Ihren Körper vor Krankheitserregern, die mit der Nahrung eingedrungen sind. Die entsprechenden Immunzellen, z. B. Lymphozyten, sind in den Darmgeweben angesiedelt. So sind der Magen-Darm-Trakt und seine Funktion letztlich von großer Bedeutung für die Gesunderhaltung des Menschen. 

Sanfte Hilfe bei Magen-Darm-Beschwerden

Schmerzen oder Störungen im Bauchbereich können vielfältige Ursachen haben – ein Magen-Darm-Infekt beispielsweise oder Verdauungsstörungen durch eine Nahrungsumstellung. Auch psychische bzw. seelische Konflikte wirken sich auf unser „Bauchgefühl“ aus. So gehören Stress im beruflichen oder privaten Umfeld zu den oft genannten Gründen, vor allem bei Menschen, die generell eine Neigung zu erhöhter Anfälligkeit für Magen-Darm-Beschwerden haben. 

Die häufigsten Ursachen

  • Stressbedingte Magen-Darm-Beschwerden. Das kennen Sie vielleicht: Im Büro oder privat gibt es einmal Uneinigkeit oder Streit. Zu hohe Belastung am Arbeitsplatz, ein schwierig werdendes Projekt – diese und andere Auslöser von Stress schlagen Ihnen auf den Magen. Die Folge sind Schmerzen, Appetitlosigkeit und Unverträglichkeiten. Die homöopathische Kur hilft Ihrem Körper, besser damit fertig zu werden.
  • Magen-Darm-Beschwerden durch Essen oder Genussmittel. Manches gesellige Beisammensein oder das verlockende Buffet im Urlaub verleiten schon einmal dazu, das Verdauungssystem auf die Probe zu stellen. Folgen dieses Übermaßes können durch die homöopathische Kur gemildert werden.
  • Probleme durch Ernährungsumstellung oder Unverträglichkeiten.  Sie sind gezwungen, sich anders zu ernähren als gewohnt, z. B. in fremden Ländern mit ungewohnten Lebensmitteln, Gewürzen und Zubereitungen? Oder Sie müssen sich im Zuge einer diätetischen Maßnahme umstellen, wozu z. B. die Lactose-Vermeidung gehört? Solche Umstellungen sind oft zunächst schwer verdaulich. Die Kur der DHU unterstützt Sie in diesen Situationen dabei, wieder auf den Geschmack zu kommen.
  • Beschwerden durch Arzneimittel, z.B. Antibiotika. Was Sie an einer Stelle gesund macht, belastet Sie manchmal an anderer Stelle. Wenn Medikamente den Magen-Darm-Trakt beeinträchtigen, kann die homöopathische Kur regulierend wirken.

    Magen-Darm-Beschwerden zeigen sich auch im Zusammenhang mit funktionellen Erkrankungen, wie z. B. einem Reizmagen- oder Reizdarmsyndrom.

Im Zweifelsfall ist die Ursache hartnäckiger Schmerzen immer von einem Arzt zu klären. Bitte gehen Sie deshalb frühzeitig zu Ihrem Hausarzt oder einem Spezialisten.

Die häufigsten Beschwerden

Wenn das Verdauungssystem, insbesondere der Magen-Darm-Trakt, verrücktspielt, klagen Betroffene meistens über die bekannten Symptome wie Übelkeit, Erbrechen, Durchfall oder Verstopfung, Krämpfe, Blähungen und Sodbrennen.

Sanfte Hilfe bei Magen-Darm-Beschwerden

Wenn Sie immer wiederkehrend unter Beschwerden des Magen-Darm-Traktes leiden oder wenn eventuell ein Reizdarm oder Reizmagen diagnostiziert wurde, unterstützt Sie die homöopathische Magen-Darm-Kur auch begleitend zur ärztlichen Behandlung dabei, den geplagten Darm wieder ins Gleichgewicht zu bringen und die Beschwerden zu lindern. Die Kombination aus zwei bewährten homöopathischen Arzneimitteln aktiviert bei Menschen mit Magen-Darm-Problemen gezielt die Selbstheilungskräfte, um eine schnelle Besserung der Beschwerden zu erzielen. Ein großer Vorteil der Kur liegt des Weiteren in ihrer guten Verträglichkeit. Die homöopathische Magen-Darm-Kur der DHU

  • reguliert und stabilisiert die Darmflora,
  • unterstützt und stärkt das Darm-assoziierte Immunsystem 
  • lindert häufig auftretende Beschwerden wie z. B.: Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Verstopfung, Krämpfe, Sodbrennen, Blähungen

Wie wird die homöopathische Magen-Darm-Kur der DHU angewendet?

Therapeuten empfehlen eine 3-wöchige Kur, in der die homöopathischen Arzneimittel 3 x täglich, jeweils vor und nach dem Essen, eingenommen werden. Bitte führen Sie die Kuranwendung bis zur Besserung der Beschwerden durch. Sind mehrere Kuren notwendig, sollte zwischen einer Wiederholung eine Woche Pause liegen.

Sie erhalten die Arzneimittel in Ihrer Apotheke. Dort werden Sie ausführlich beraten und erfahren, was Sie gegen dauerhafte Magen-Darm-Beschwerden tun können.

Bitte beachten Sie, dass Sie bei anhaltenden Beschwerden oder Verschlimmerung der Symptome umgehend einen Arzt aufsuchen sollten.

Sanfte Hilfe bei Magen-Darm-Beschwerden

Apotheke finden

Immer gut beraten. Nichts liegt näher als eine gute Homöopathie-Apotheke. Finden Sie unsere Einzelmittel, Rat und Tat zu Anwendung und Einsatzgebieten ganz in Ihrer Nähe.

Experten finden

Ob Arzt oder Heilpraktiker – die Suche nach dem bevorzugten Experten für die Beratung und Behandlung ist nicht immer leicht. Darum ist es uns ein besonderes Anliegen, Sie bei der Suche zu unterstützen. Nutzen Sie also am besten gleich diese Plattform, um sich nach den geeigneten Adressen in Ihrer Nähe umzuschauen!

Diese Themen könnten Sie auch interessieren!

Die Homöopathie kann bei akuten und chronischen Beschwerden des Verdauungsapparates direkt oder unterstützend eingesetzt werden.

Zur Übersicht-Bauch

Gehen Sie mit der Zeit und ihren aktuellen Themen. Von Heuschnupfen bis Grippewelle – viele Beschwerden haben jahreszeitliche Ursachen. Darum finden Sie hier – aktuell, wenn Sie davon betroffen sind – die empfohlenen Produkte. Daneben setzen wir auch übergeordnete Schwerpunktthemen, die je nach Ihrer persönlichen Situation ebenfalls aktuell interessant für Sie sein können.

Produkt des Monats

Praktisch und gut. Unsere bewährten Sets sind ideal, wenn Sie für verschiedene Beschwerden das passende Arzneimittel zur Hand haben möchten. Mit den Sets und Taschenapotheken der DHU treffen Sie stets die richtige Wahl. Entdecken Sie hier weitere nützliche „Kraftpakete“ dieser Art für zu Hause und unterwegs.

Zu den Sets