Die DHU – das Unternehmen

„Gesundheit erfahren“: So lautet das Motto der DHU – und genau das können Sie mit unseren Globuli, Tabletten und vielem mehr. Die Homöopathie hat als Therapierichtung das Ziel, die Selbstheilungskräfte zu aktivieren, die verlorene Balance wiederherzustellen. Diese Erfahrung teilen heute mehr als 30 Millionen Menschen in Deutschland. Darauf sind wir als Deutschlands größter Hersteller für homöopathische Einzelmittel und Schüssler Salze stolz. Dabei ist vor allem unser DHU-Globuli-Fläschchen mit seiner weißen Kappe und dem markanten rot-weißen Design zum Markenzeichen der Homöopathie in Deutschland geworden.

Das Homöopathische Arzneibuch (HAB)

 Im Jahr 1872 schrieb Apotheker Dr. Willmar Schwabe in seinem Werk „Pharmacopoea Homoeopathica Polyglottica“ die Grundlagen homöopathischer Arzneikunde nieder, in der die Produktion homöopathischer Medizin dezidiert beschrieben wird. Das gefragte Werk wurde schnell in diverse Sprachen übersetzt. 1934 wurde die 2. abgeänderte Ausgabe des ursprünglichen „Dr. Willmar Schwabe’s Homöopathisches Arzneibuchs“ als HAB34 zum rechtlich bindenden Grundlagenwerk für Deutschland. Das heute gültige Homöopathische Arzneibuch (HAB) und in der Folge ein Teil der homöopathischen Vorschriften der Europäischen Pharmacopöe (Ph.Eur.) basieren darauf.

Hochmoderne Produktion

Wir verfügen über modernste Produktionsanlagen für homöopathischen Arzneimittel. Die Produktion selbst erfolgt nach den strengen Richtlinien des „Good Manufacturing Practice (GMP)“. Wir verarbeiten viele hundert Ausgangsstoffe. Globuli werden in den Potenzen D, C und LM hergestellt. Der gesamte Produktionsprozess folgt den im Homöopathischen Arzneibuch (HAB) bzw. im Europäischen Arzneibuch formulierten Richtlinien. Alles zum Thema Globuli und deren Anwendung finden Sie hier.

Unter Berücksichtigung der Prinzipien von Dr. Samuel Hahnemann und der Tradition von Firmengründer Dr. Willmar Schwabe wird jedes flüssige Arzneimittel von Hand verschüttelt, feste Arzneimittel werden verrieben. Wie im HAB vorgeschrieben, wird bei flüssigen Arzneimitteln für jeden Potenzierungs-Schritt ein neues Glas eingesetzt. Während des gesamten Produktionsprozesses werden alle Produktionsschritte kontrolliert und dokumentiert.

Sie wollen mehr über unsere Ausgangsstoffe und unsere Herstellungsweise lesen? Dann finden Sie auf unserer Seite Herstellung: Qualität & Nachhaltigkeit weitere Informationen.

Die Arzneipflanzenkultur Terra Medica®

Seit 1976 kultivieren wir eigene Arzneipflanzen auf einem Areal bei Stutensee-Staffort (nahe Karlsruhe). Die erste Ernte erfolgte im Jahr 1977. Seit 1998 sind unsere Arzneipflanzenkulturen nach den Kriterien des ökologischen Landbaus zertifiziert – chemische Dünger, Insektizide oder Herbizide werden hier nicht eingesetzt. 2014 fand die Umbenennung in Terra Medica® statt und ein neues Besucherzentrum wurde eröffnet. Mit einer Solaranlage wird der notwendige, eigene Strom erzeugt. 70% der Pflanzen, die für die Produktion gebraucht werden, werden in der eigenen Aufzucht großgezogen. Dabei ist Terra Medica® mit 600 verschiedenen Pflanzenarten aus aller Welt Europas artenreichste Arzneipflanzenkultur. Bei der DHU kommt alles aus einer Hand: Vom Samen bis zum fertigen Arzneimittel.

Die DHU auf einen Blick:

• Eigener ökologisch zertifizierter Anbau von Arzneipflanzen in Terra Medica® nahe Karlsruhe

• Handverschüttelung nach dem Homöopathischen Arzneibuch (HAB)

• Moderne, alle Qualitätsstandards erfüllende Herstellung in Deutschland