Fläschchen-Know-how

Wechseljahre der Frau – Homöopathie statt Hormonen

Homöopathie ist ein verlässlicher Begleiter durch die Wechseljahre. Sie bietet eine Alternative zu Hormonpräparaten, indem der Körper Impulse zur Selbstregulierung der Beschwerden erhält.

Die Homöopathie bietet mit individuell ausgewählten Mitteln für jeden die passende Arznei. Homöopathische Mittel unterstützen bei der Neuorientierung und helfen bei der Selbstfindung. Auch bei Stimmungsschwankungen in der Zeit der Umstellung, bei Ängsten und Kummer oder depressiven Verstimmungen können homöopathische Mittel ausgleichend wirken und aus einem emotionalen Tief befreien.

Bei kleinen Problemen im Alltag, wie den Startschwierigkeiten der Gelenke am Morgen oder Kopfschmerzen durch Stress, kann das richtige homöopathische Mittel Linderung bringen. Globuli können ebenfalls nützliche Helfer bei chronischen Erkrankungen sein, die mit zunehmendem Alter häufiger werden.

Ergänzend zur Schulmedizin eingesetzt, können Globuli Nebenwirkungen von Medikamenten lindern.

Homöopathie kann als ganzheitliche Alltagsbegleitung helfen, sowohl die kleinen alltäglichen Beschwerden als auch seelische Probleme und chronisch auftretende Erkrankungen zu lindern.

Beschwerden des Unterleibs können sehr viele Ursachen haben. Das Spektrum reicht von organischen Störungen bis hin zu psychischen Auslösern wie Stress, Nervosität oder Depression.

Zur Übersicht Unterbauch

Erkrankungen

Unsere Globuli sind wertvolle Helfer bei beeindruckend vielen Beschwerden und Erkrankungen. Die Einsatzmöglichkeiten umfassen körperliche Leiden genauso wie seelische.