Fläschchen-Know-how

Homöopathie gegen Warzen – hier ist Ausdauer gefragt

Warzen können nahezu überall am Körper auftreten. Die Hautwucherungen werden durch Viren verursacht, die, z. B. durch kleine Verletzungen in die Oberhaut eindringen. Besonders anfällig sind Menschen, die ein geschwächtes Immunsystem haben.

Die Behandlung von Warzen erfordert Geduld und eine konsequente Anwendung des entsprechenden homöopathischen Präparats. Gerade im Kindesalter können dann aber gute Behandlungserfolge erzielt werden. Globuli sind daneben auch zur Unterstützung einer konventionellen Behandlung geeignet. Die Auswahl des passenden Mittels richtet sich nach der Schwere der Infektion, der Art der Warze und dem Ort ihres Auftretens.

Diese Warzentypen unterscheidet man

Man unterscheidet zwischen verschiedenen Warzentypen, deren Erscheinungsbild je nach Virustyp variieren kann:

  • Mosaikwarzen treten im Fußbereich auf und verursachen keinerlei Schmerzen.
  • Stielwarzen (Fibrome) sind harmlose Hautanhänge, die in Stiel- oder Knötchenform vorkommen und nicht durch Viren ausgelöst werden.
  • Dellwarzen sind eine gutartige Hauterkrankung und gehen nach einigen Monaten von alleine wieder zurück.
  • Bei Feigwarzen handelt es sich um Warzen, die im Genitalbereich auftreten.
  • Dornwarzen sind schmerzhafte Warzen, die überwiegend an der Fußsohle vorhanden sind.
  • Juvenile Warzen sind flache, runde Warzenknötchen.
  • Stachelwarzen, auch gewöhnliche Warzen genannt, treten zuerst in harter, sich wölbender Knötchenform auf und verhornen später.
  • Bei Pinselwarzen handelt es sich um sehr kleine, schmale, fadenförmige Warzen.
  • Flachwarzen sind flache Warzen, die sich farblich deutlich vom umgebenden Gewebe abheben.
  • Alterswarzen können an der gesamten Körperoberfläche erscheinen und sehen von Mensch zu Mensch verschieden aus. Ihre Ursache ist bis heute nicht bekannt.

Bei Warzen nicht kratzen

Durch Kratzen kann man sich weiter selbst anstecken, weshalb es vermieden werden sollte.

Bitte fragen Sie Ihren Hautarzt, wenn Sie in der Selbstbehandlung unsicher sind.

Homöopathische Hilfe bei akuten Hautkrankheiten wirkt von innen nach außen. Der Körper wird bei der Rückkehr zur körperlichen und psychischen Balance unterstützt, um die Störung zu regulieren.

Zur Übersicht Haut

Erkrankungen

Unsere Globuli sind wertvolle Helfer bei beeindruckend vielen Beschwerden und Erkrankungen. Die Einsatzmöglichkeiten umfassen körperliche Leiden genauso wie seelische.

Apotheke finden

Immer gut beraten. Nichts liegt näher als eine gute Homöopathie-Apotheke. Finden Sie unsere Einzelmittel, Rat und Tat zu Anwendung und Einsatzgebieten ganz in Ihrer Nähe.

Experten finden

Ob Arzt oder Heilpraktiker – die Suche nach dem bevorzugten Experten für die Beratung und Behandlung ist nicht immer leicht. Darum ist es uns ein besonderes Anliegen, Sie bei der Suche zu unterstützen. Nutzen Sie also am besten gleich diese Plattform, um sich nach den geeigneten Adressen in Ihrer Nähe umzuschauen!