Fläschchen-Know-how

Homöopathie für den Platz an der Sonne

Die Sonne tut uns meistens gut. Sie erwärmt unser Gemüt und regt den Körper zur Vitamin-D-Bildung an, was die Knochen stabil hält. Das Kraftwerk für unseren Planeten kann aber auch schnell gefährlich werden. Wer sich zu lange ohne Schutz der Sonne aussetzt, kann sich einen Sonnenbrand zuziehen. Der geht zwar wieder weg, kann die Haut aber nachhaltig schädigen.

Die Homöopathie kann bei Sonnenbrand in allen Stadien Linderung verschaffen. Werden Sonne und Hitze generell schlecht vertragen, helfen Globuli, die hohen Temperaturen besser zu tolerieren. Homöopathische Mittel unterstützen auch bei Sonnenstich und lindern klopfende Kopfschmerzen, Übelkeit und eventuell Fieber. Und auch der Kreislauf profitiert von der Homöopathie, wenn er Schwierigkeiten hat, den Wechsel zwischen heißer Sonne und kalter Klimaanlage zu verkraften.

Schleichende Verbrennungen der Haut

Sonnenbrand ist eine durch UV-Strahlung verursachte Entzündung der Haut. Je nach Schweregrad zeigt die Haut tatsächlich Symptome, die einer Entzündung ähneln: von leichten Rötungen, bei schlimmerem Sonnenbrand häufig auch in Verbindung mit Schmerzen, bis hin zu Blasenbildung auf der Haut bei starker Verbrennung. Da ein Sonnenbrand auch langfristige Risiken mit sich bringen kann, ist bei schwereren Fällen ein Arztbesuch ratsam!

Anzeichen ernst nehmen

Die Entzündung der Haut durch die Sonne verläuft zunächst meist unbemerkt. Zu den typischen Symptomen, die nach sechs bis acht Stunden spürbar sind, zählen eine stark gerötete Haut, die auf Druck und Berührung schmerzhaft reagiert und eine Schwellung zeigt. In schwereren Fällen treten außerdem Bläschen oder Blasen auf, die mit Körperflüssigkeit gefüllt sind.

Auslöser vermeiden

Die Ursache für Sonnenbrand ist allgemein bekannt – die UV-Strahlung im Sonnenlicht. Zu lange ungeschützte Sonnenbäder und mangelnder Schutz durch z. B. Sonnencreme führen zur Verbrennung der Haut. Auch eine intensivere Sonneneinstrahlung wie z.B. im Hochgebirge und in Äquatornähe, sowie die Nähe zu reflektierenden Oberflächen wie Wasser, heller Sand, Eis und Schnee begünstigen einen Sonnenbrand.

Rechtzeitig vorbeugen

Setzen Sie sich von vornherein keiner zu hohen Sonneneinstrahlung aus. Schatten, ein Sonnenschirm und schützende Kleidung bewahren die Haut vor den schädlichen UV-Strahlen. Natürlich ist die Verwendung einer guten Sonnencreme mit entsprechendem Lichtschutzfaktor Pflicht. Die Rechnung für übermäßiges Sonnenbaden kommt oft erst spät in Form von schneller alternder Haut oder im Extremfall sogar Hautkrebs.

Je nach Ausprägung der Symptomatik werden Globuli allein oder begleitend zur Schulmedizin eingesetzt.

Homöopathische Hilfe bei akuten Hautkrankheiten wirkt von innen nach außen. Der Körper wird bei der Rückkehr zur körperlichen und psychischen Balance unterstützt, um die Störung zu regulieren.

Zur Übersicht Haut

Erkrankungen

Unsere Globuli sind wertvolle Helfer bei beeindruckend vielen Beschwerden und Erkrankungen. Die Einsatzmöglichkeiten umfassen körperliche Leiden genauso wie seelische.

Apotheke finden

Immer gut beraten. Nichts liegt näher als eine gute Homöopathie-Apotheke. Finden Sie unsere Einzelmittel, Rat und Tat zu Anwendung und Einsatzgebieten ganz in Ihrer Nähe.

Experten finden

Ob Arzt oder Heilpraktiker – die Suche nach dem bevorzugten Experten für die Beratung und Behandlung ist nicht immer leicht. Darum ist es uns ein besonderes Anliegen, Sie bei der Suche zu unterstützen. Nutzen Sie also am besten gleich diese Plattform, um sich nach den geeigneten Adressen in Ihrer Nähe umzuschauen!