Kindergartenzeit

Besonders Kleinkinder brauchen ein starkes Immunsystem

Im Anschluss an die Anpassungen in der Neugeborenenzeit, die ein Baby bewältigen muss, wartet eine weitere spannende Entwicklungsphase – die vom Baby zum Kleinkind. Das Kind wächst, es erlernt motorische Fähigkeiten und entwickelt sich geistig.

Probleme beim Zahnen oder Einschlafen sind in dieser Zeit nicht selten. HomöopathieHomöopathie
Vom Griechischen hómoion = ähnlich und pathos = Leiden. Die Homöopathie ist eine ganzheitliche und sanfte Heilmethode, die von Samuel Hahnemann entwickelt wurde. Ihre Grundprinzipien sind die Ähnlichkeitsregel, Arzneimittelprüfungen am Gesunden und die Erhebung des individuellen Krankheitsbildes (homöopathische Anamnese).
und eine liebevolle Zuneigung durch die Eltern können wahre Wunder bewirken.

Typische Kinderkrankheiten

Ob Kinderkrippe, Krabbelgruppe oder Kindergarten – Erkrankungen sind hierbei schon so gut wie vorprogrammiert. Erkältungen, Kopf- oder Ohrenschmerzen und Magen-Darm-Infektionen treten in der Kleinkindzeit häufig auf. Gerade jetzt leistet die HomöopathieHomöopathie
Vom Griechischen hómoion = ähnlich und pathos = Leiden. Die Homöopathie ist eine ganzheitliche und sanfte Heilmethode, die von Samuel Hahnemann entwickelt wurde. Ihre Grundprinzipien sind die Ähnlichkeitsregel, Arzneimittelprüfungen am Gesunden und die Erhebung des individuellen Krankheitsbildes (homöopathische Anamnese).
bei Kindern einen entscheidenden Beitrag zur Anregung der körpereigenen Selbstheilungskräfte.

Bei schwereren Erkrankungen wie Masern, Mumps, Röteln, Keuchhusten, Windpocken, Scharlach oder ähnlichem konsultieren Sie bitte Ihren Arzt.

Bei Spielen und Toben ziehen sich Kinder schnell kleinere Wehwehchen zu.

Homöopathie für Kinder

In der Kindergartenzeit bleiben auch blaue Flecken oder kleinere Verletzungen wie Schürfwunden nicht aus. Gut, wenn homöopathische Mittel für Kinder eine schnelle Linderung bedeuten können. Die Behandlung ist zugleich schonend für den Körper und stärkt das Immunsystem nachhaltig. Eine Gabe GlobuliGlobuli
Eine Darreichungsform homöopathischer Arzneimittel. Rohrzuckerkügelchen (Saccharose) werden mit der jeweiligen Dilution im Verhältnis 1:100 betropft und unter ständiger Bewegung an der Luft getrocknet.
für Kinder bedeutet – soweit nicht anders verordnet – drei Kügelchen. Diese bestehen aus Rohrzucker, schmecken süßlich und lassen sich daher ohne Probleme verabreichen.

Als Hersteller homöopathischer Arzneimittel sind wir leider an gesetzliche Bestimmungen gebunden, die uns untersagen, Angaben zu Anwendungsgebieten unserer Mittel zu machen. Wir bitten Sie um Ihr Verständnis, dass wir Ihnen diese Information an dieser Stelle nicht zur Verfügung stellen können. Bitte wenden Sie sich an Ihren Apotheker, Arzt oder Heilpraktiker, der Ihnen hierbei gerne weiterhelfen wird.

Arnica 1+1 DHU

Bild zum Thema Arnica 1+1 DHU

Das starke Duo: Salbe + Globuli
Wirken beide abschwellend; Sind ideal von innen und außen; Eignen sich für Groß und Klein gleichermaßen...