Grippe mit Fieber

Während einer Grippe immer auf ausreichende Flüssigkeitszufuhr achten.

Im Gegensatz zur Erkältung, bei der die Beschwerden meistens langsam einsetzten, beginnt eine Grippe schlagartig. Die Symptome sind wesentlich stärker ausgeprägt als bei einem grippalen Infekt und verschwinden nicht so schnell wieder. Der Gesundheitszustand verschlechtert sich bei einer Grippe rasch.

Verbreitung

Die Grippe wird per Tröpfcheninfektion verbreitet. Die Übertragung der Influenza A-, Influenza B- oder Influenza C-Viren findet beim Sprechen, Niesen oder direktem Kontakt statt. Diese Erkrankung der Atemwege ist besonders ansteckend.

Grippesymptome

Symptome, anhand derer eine Grippe erkennbar ist, sind plötzliches hohes Fieber, Frösteln und Schweißausbrüche, starke Kopf-, Glieder- und Muskelschmerzen, extreme Müdigkeit und Erschöpfung, trockener Reizhusten, sehr starke Halsschmerzen und daraus resultierende Schluckbeschwerden.

Die Grippeanzeichen betreffen den gesamten Organismus. Das Fieber bleibt in den meisten Fällen drei oder vier Tage, die der Betroffene am besten im Bett verbringt. Die akute Erkrankung klingt nach fünf bis sieben Tagen ab, wobei der Husten und die extreme Abgeschlagenheit noch Wochen andauern können, was die Leistungsfähigkeit des Erkrankten weiterhin einschränkt.
Wie schwer der Verlauf der Krankheit ist, hängt von den beschädigten Atemwegszellen ab, wie viele Grippeviren sich im Körper ausbreiten und wie viele Signalstoffe freigesetzt werden.

Der durch die Grippe geschwächte Körper braucht viel Bettruhe. Bei Fieber ist es wichtig, die durch das Schwitzen verlorene Flüssigkeit dem Körper in ausreichender Menge wieder zuzuführen. Auch Wadenwickel können Linderung verschaffen. Während einer Grippe sollten Sie keinesfalls rauchen.

Stellen Sie eindeutige Grippesymptome fest, sollten Sie unverzüglich einen Termin bei Ihrem Arzt oder Homöopathen vereinbaren.

Eine homöopathische Begleitbehandlung zur Linderung der Symptome kann möglicherweise in Betracht gezogen werden. Sprechen Sie Ihren Therapeuten darauf an.

Als Hersteller homöopathischer Arzneimittel sind wir leider an gesetzliche Bestimmungen gebunden, die uns untersagen, Angaben zu Anwendungsgebieten unserer Mittel zu machen. Wir bitten Sie um Ihr Verständnis, dass wir Ihnen diese Information an dieser Stelle nicht zur Verfügung stellen können. Bitte wenden Sie sich an Ihren Apotheker, Arzt oder Heilpraktiker, der Ihnen hierbei gerne weiterhelfen wird.

Arnica 1+1 DHU

Bild zum Thema Arnica 1+1 DHU

Das starke Duo: Salbe + Globuli
Wirken beide abschwellend; Sind ideal von innen und außen; Eignen sich für Groß und Klein gleichermaßen...